CO2-Gesetz: Was es zu beachten gilt

Analog zur EU hat die Schweiz per Juli 2012 CO2-Emissionsvorschriften für neue Personenwagen eingeführt. Wird der Zielwert überschritten, sind Sanktionen zu bezahlen.



Mit der Einführung der Emissionsvorschriften sind die Schweizer Importeure verpflichtet, die CO2-Emissionen der erstmals zum Verkehr in der Schweiz zugelassenen Personenwagen im Durchschnitt auf 130 Gramm pro Kilometer zu senken. Wenn die CO2-Emissionen pro Kilometer den Zielwert überschreiten, wird eine Sanktion fällig. Ab dem Jahr 2020 gilt für Personenwagen ein Zielwert von 95 Gramm CO2 pro Kilometer. Gleichzeitig werden zusätzlich CO2-Emissionsvorschriften für Lieferwagen und leichte Sattelschlepper eingeführt. Sie müssen einen Zielwert von 147 Gramm CO2 pro Kilometer einhalten.

Informationen finden Sie dazu hier.


AGVS-Mitglieder erhalten hier weitere Informationen. Bitte loggen Sie sich ein.


nach oben