28. AGVS-Frauenseminar 28.-30.10.2019 / 04.-06.11.2019

Zielpublikum:

Mit dem diesjährigen Frauenseminar sprechen wir alle Garagistenfrauen im deutschsprachigen Raum an, welche administrative und personelle Aufgaben wahrnehmen und ihren Betrieb durch gezielte und effiziente Konzepte weiter entwickeln wollen.


Themen:

Das Arbeitszeugnis – einfach gemacht oder doch nicht?

Das Arbeitszeugnis ist in der Schweiz ein wichtiger Bestandteil des Berufslebens. Die Anforderungen an ein Arbeitszeugnis und an den Aussteller desselben sind dementsprechend hoch. Diesen Zweck erfüllt nur ein objektives und wahres Zeugnis. Der Mitarbeiter hat ausserdem Anspruch auf eine wohlwollende Betrachtungsweise. Das Arbeitszeugnis muss aus diesem Grund einerseits wahr und aussagekräftig aber eben andererseits auch wohlwollend formuliert sein.

Dieser Herausforderung kann mit rechtlichem Basiswissen, der Kenntnis von Standardformulierungen und der Sensibilität für kritische Fälle selbstsicher begegnet werden. Die Kenntnisse der rechtlichen Leitplanken helfen auch bei der Behandlung von allfälligen Änderungswünschen oder sich abzeichnenden Streitigkeiten.


Referentin: Olivia Solari, Master of Law, Rechtsdienst & Politik AGVS/UPSA



Mitarbeitergespräche - unbeliebte Pflicht oder wirkungsvolle Kür?
Der Workshop berücksichtigt die Tatsache, dass Mitarbeitergespräche durchgeführt, aber oft zu kompliziert, zu wenig strukturiert und mit ungeeigneten Hilfsmitteln aufgebaut sind.  Sie erzielen dadurch kaum Wirkung und werden so für alle Beteiligten mehr und mehr zur lästigen und unbefriedigenden Aufgabe.
Die Gewichtung der Inhalte ist so gewählt, dass eine individuelle und praxisorientierte Entwicklung der Gesprächsfertigkeiten und -Fähigkeiten, sowie einer pragmatischen und strukturierten Vorgehensweise der Teilnehmenden gewährleistet sind.


Referent: Roland Gasche, Ashanti Berater AG


Fit und munter im Berufsalltag - durch das richtige Essen zur richtigen Zeit
Die Bedarfsorientierte Ernährung zeigt, welche Nahrungsmittel die Regeneration so unterstützen, dass Energie aufgebaut wird und für den neuen Tag zur Verfügung steht. Denn oft wird nicht das Falsche gegessen, sondern etwas Gutes zum falschen Zeitpunkt, so dass der Körper die notwendigen Wirkstoffe nicht aufnehmen kann.
 
Im anwendungsorientierten Workshop lernen Sie
•           den Zusammenhang zwischen Nahrungsmitteln und Energiemangel erkennen
•           Rahmenbedingungen für die Regeneration des Körpers zu schaffen
•           die Wirkung einzelner Lebensmittel kennen
•           Ihr bisheriges Essverhalten zu reflektieren
•           konkrete Massnahmen für den Alltag
 

Referentin: Gesundheitspraxis Iris Schrepfer, Stein AR

 

Daten

1. Seminar
Montag, 28. Oktober 2019 ab 13.30 Uhr bis Mittwoch, 30. Oktober 2019 ca 12.00 Uhr

2. Seminar
Montag, 04. November 2019 ab 13.30 Uhr bis Mittwoch, 06. November 2019 ca. 12.00 Uhr


Ort
Romantik Hotel Säntis Appenzell, Landsgemeindeplatz 3, 9050 Appenzell, www.saentis-appenzell.ch

Dauer
3 Tage

Kosten

 
Seminargebühr AGVS   CHF 432.00   
mit Übernachtung Einzelzimmer (2 Nächte pauschal) CHF 430.00 CHF 862.00
  Doppelzimmer (2 Nächte pauschal) CHF 390.00 p.P. CHF 822.00 p.P.
 

Zuzüglich Kurtaxe CHF 2.70 pro Peron/Tag

   
ohne Übernachtung (für Seminarraum/Pausengetränke,
Mittag- und Abendessen)
CHF 210.00 CHF 642.00


Alle Preise inkl. MWSt.

Die Hotel- und/oder Seminarpauschalkosten sind an der Rezeption direkt zu begleichen                                                                                         


Teilnehmerzahl
max. 25 Personen pro Seminar

Ihr Kontakt: brigitte.hostettler@agvs-upsa.ch

Anmeldeschluss
9. September 2019